Power Girls – gemeinsam Technik nutzen und erforschen

Du bist neugierig? Dich interessiert Technik? Du bist in der 2. Schulstufe (zwischen 11-13 Jahren alt)? Dann kannst du ein Power Girl werden und in Workshops gemeinsam mit anderen Power Girls aus deiner Schule zum Beispiel im Labor arbeiten, schmieden, baggern …
Das Projekt bietet dir die Möglichkeit, deine Begeisterung mit anderen Mädchen zu teilen. In Exkursionen zu Betrieben kannst du erleben, welche technischen Berufe es am Markt gibt. Die Exkursionen finden am Nachmittag statt und sind für dich gratis.

Pro Schule können mindestens fünf Power Girls nominiert werden, die ein Jahr lang an ausgesuchten Themen forschen und Technik nutzen. In jeder Power-Girl-Schule gibt es eine Lehrerin oder einen Lehrer, die/der euch begleitet und für euch da ist.

Magst du ein Power Girl werden?

Wenn du ein Power Girl werden willst, teile das bitte deiner Lehrerin oder deinem Lehrer mit. Die Bewerbung läuft über die Schule, die sich für das Projekt bewerben muss.
Jede Schule braucht mindestens fünf Power Girls, um teilnehmen zu können. Hast du Freundinnen, die auch Power Girls werden wollen? Je mehr Power Girls, desto eher kann deine Schule eine Power Girl-Schule werden!
Sagt es euren Lehrerinnen und Lehrern – und euren Freundinnen!

Informationen für Lehrerinnen und Lehrer

Um am Projekt „Power Girls“ teilnehmen zu können, muss sich die Schule beim Programmkoordinator Education Group GmbH bis zum Ende des Schuljahres bewerben (im Frühjahr sind auf der Website der Education Group GmbH alle Informationen zur Bewerbung bereitgestellt). Es gibt ein Begleit-Programm für Sie als Lehrerin und Lehrer – Sie werden in der Betreuung der Power Girls unterstützt.

Power Girls gibt es seit 10 Jahren

Im Schuljahr 2014/15 gibt es insgesamt 225 Power Girls aus 21 verschiedenen Schulen, die in 25 Firmen und Ausbildungsstätten in technische Berufe schnuppern. Seit mittlerweile zehn Jahren organisiert die Education Group GmbH das Projekt Power Girls in Oberösterreich und trägt damit wesentlich dazu bei, Mädchen Perspektiven in technischen Berufen zu vermitteln.