Mentoring-Programm für technikbegeisterte Studentinnen: YOLANTE

Mit YOLANTE, „Young Ladies Network of Technology“, gewinnen Sie als Studentin eines technisch-naturwissenschaftlichen Studienfachs wertvolle Praxiseinblicke und Kontakte.

Das sind die Inhalte von YOLANTE

YOLANTE ist ein von SIEMENS durchgeführtes Konzernprogramm. Ausgewählte Siemens-MitarbeiterInnen stehen Ihnen für die gesamte Programmdauer als persönliche MentorInnen zur Seite, geben Tipps für das Studium, unterstützen beim Aufbau eines beruflichen Netzwerks und beraten beim Übergang in das Berufsleben.

So können Sie teilnehmen

YOLANTE richtet sich an Studentinnen technisch-naturwissenschaftlicher Fachrichtungen an Universitäten und Fachhochschulen. Zu den von Siemens geförderten Studienrichtungen zählen u.a. Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik, Antriebstechnik, Automatisierungstechnik, (Bio)Medizintechnik, Wirschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik.

Seit 2004 werden am Standort Graz jedes Jahr zwischen vier und sechs Studentinnen (meist TU Graz oder Montanuniversität Leoben) in das Programm aufgenommen. Insgesamt wurden seit 2004 43 junge Damen, die zum Teil bereits als Werkstudentinnen oder Ferialpraktikantinnen Arbeitserfahrung bei Siemens gesammelt oder Master- und Diplomarbeiten verfasst haben, aufgenommen. Der Bereich Urban Transport in Wien führt das Programm 2013 zum ersten Mal mit Teilnehmerinnen der TU Wien und der FH Technikum durch.

Bewerbung für den Standort Graz

Die Ausschreibung an StudentInnen der TU Graz und Montan Uni Leoben erfolgt jeweils im September. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Mag. Vera Schretter – vera.schretter@siemens.com

Bewerbung für den Standort Wien

Wie das Programm für diesen Standort in Zukunft weitergeführt wird, steht bis dato noch nicht fest.
Kontakperson Wien: Dipl.jur. univ. Valerie Zausch – valerie.zausch@siemens.com