FemPower Vienna – Finanzspritze für Gleichstellungsarbeit

FemPower Vienna bietet Ihnen für den Ausbau und die Weiterentwicklung Ihrer Gleichstellungsarbeit eine Finanzspritze von 10.000 €.  Die ZIT – die Technologieagentur der Stadt Wien GmbH hat 2004 mit der Initiative FemPower Vienna ein Maßnahmenpaket, mit dem Ziel den Frauenanteil in der betrieblichen Forschung zu steigern, gestartet.

So werden Sie gefördert

Bei der Förderung von Projekten im Programm Forschung und Innovation ist ein Bonus von 10.000 € vorgesehen, wenn mit der Projektleitung nachweislich eine dafür qualifizierte Frau beauftragt wird.

Mit den FemPower Calls werden Forschungsprojekte gefördert, die entweder von Frauen geleitet werden oder deren Umsetzung maßgeblich von Frauen geleistet wird. Ein hoher Anteil von Frauen, die am Projekt mitwirken sowie die Genderrelevanz der Projekte werden von der Jury positiv bewertet. Es wurde ebenfalls ein Leitfaden von FemPower für Sie entwickelt, der Sie als Unternehmen dabei unterstützt, genderrelevante Aspekte Ihrer Projekte herauszuarbeiten.

So können Sie sich bewerben

Für eine Bewerbung wenden Sie sich an Eva Czernohorszky per E-Mail an czernohorszky@zit.co.at oder per Telefon +43 1 4000 86 931

Genderkompetenz innerhalb FemPower

In der internen Jury wird darauf geachtet, dass mindestens 1/3 der Jurys mit Frauen besetzt wird und dass zumindest eine Person mit Genderkompetenz Mitglied des Gremiums ist. Zur Weiterentwicklung der FemPower Initiative ist ein umfassendes Gender Monitoring implementiert.

Veranstaltungen von FemPower

Veranstaltungen von FemPower sollen dabei unterstützen, Bewusstsein für genderrelevante Aspekte in Unternehmen zu schaffen.
Beim Content Award Vienna werden Projekte ausgezeichnet, an denen Frauen substanziell mitgearbeitet haben und/oder in denen der Gender-Aspekt eine zentrale Rolle einnimmt.