Nachlese: So war das EXITE Technik Camp 2015

Einmal im Jahr lädt die IBM Österreich gemeinsam mit der Wirtschaftsagentur Wien und der Österreichischen Computergesellschaft zu einem kostenlosen Technikcamp für Mädchen ein. Dieses Jahr nahmen 23 Mädchen zwischen 9 und 12 Jahren daran teil.

Für die Teilnahme am Technik-Camp mussten sich die Mädchen bewerben und beschreiben, warum sie sich dafür interessieren. Hier ein paar der Antworten:

„Ich möchte beim EXITE Camp dabei sein…

… weil ich schon lange weiß, dass ich einmal Technikerin werde
… weil es in der Technik für jedes Problem eine logische Löung gibt
… weil ich wissen möchte, wie die Dinge funktionieren und wie man sie besser machen kann
… weil es in der Zukunft eh nur mehr Roboter gibt“

Das Programm umfasste Experimente aus Teachers Try Science, das Programmieren von Robotern, die Entwicklung und Präsentation eigener Erfindungen sowie ein Programmierworkshop. Bei der OCG, der Österreichischen Computergesellschaft, übten sich die Mädchen in kreativer Fotogestaltung, beim Happy Lab und Vienna Open Lab konnten die jungen Forscherinnen erste Erfahrungen in Forschungslabors sammeln. Highlights waren außerdem der Besuch des ZOOM Kindermuseums und zum Abschluß das Geocaching. Im ZOOM Kindermuseum entstanden während des EXITE Camps die beiden Trickfilme „Das Tor“ und „Das Haus am See“ – beide kann man hier anschauen.