Citizen Science Award 2018: Forschen für alle

Von 1. Mai bis 30. Juni laden die Projekte des Citizen Science Awards 2018 alle Interessierten zum Mitmachen ein. Sei auch du dabei und forsche mit deinen SchulkollegInnen mit! Dabei kannst du Preise von bis zu 3.000,- Euro für die Klassenkassa gewinnen.

Worum geht’s bei Citizen Science?

Im Rahmen von Citizen Science Projekten arbeiten Ehrenamtliche gemeinsam mit WissenschafterInnen an Forschungsthemen. Ihre Mitarbeit reicht dabei von einer kurzfristigen Datenerhebung – wie dem Beobachten von Raben und Mauersegler – über langfristige intensive Zusammenarbeit. Sie sind dabei als Hobbyforschende aktiv. Für die Teilnahme braucht es keine spezielle Ausbildung. Gemeinsam wird so neues Wissen geschaffen und Forschung weiterentwickelt.

Mit dem Citizen Science Award werden ehrenamtlich Forschende ausgezeichnet, die bei einem von sechs Forschungsprojekten mitmachen. Der Preis steht für alle Interessierten offen.

Welche Projekte gibt es beim Citizen Science Award 2018?

Bei sechs verschiedenen Forschungsprojekten können sich Hobbyforschende 2018 beteiligen. Die Aufgaben umfassen z.B.: Brutplätze des Mauerseglers suchen, Graugänse, Waldrappe sowie Raben beobachten und melden, Hummelarten bestimmen, die Entwicklung des Schwarzen Holunders und des Wiesen-Knäuelgrases dokumentieren, historisches Material wie Fotos oder Erzählungen sammeln oder Forschungsfragen im Bereich Unfallverletzungen formulieren.

Wie kann ich mitmachen?

Die sechs Forschungsprojekte 2018 findest du auf der Website des Citizen Science Awards 2018. Dort findest du detaillierte Informationen zu den einzelnen Projekte, welche Aufgaben zu erledigen sind und wie du mitmachen kannst.

Schulklassen sind außerdem eingeladen, ihre Mitarbeit an einem der Forschungsprojekte mit einem Video zu dokumentieren und einzureichen. Das kreativste Video wird mit einem Sonderpreis von 3.000,- Euro belohnt.